Gasheizungen

Hier bieten sich viele Möglichkeiten mit langjährig bewährter Heiztechnik:

Mit Gasbrennwerttechnik welche sich inzw. schon einige Jahrzehnte auf dem Markt bewährt haben. Diese Geräte nutzen den Brennstoff Gas durch ihre Bauweise optimal aus, sie entziehen dem Abgas durch Kondensation zusätzlich Wärme und führen diese Energie dem Heizungswasser wieder zu. Die Abgasführung verläuft entweder im vorhandenen Kamin, an der Außenwand oder direkt über Dach. Hierbei sind zahllose Variationen möglich welche einen Betrieb im Keller, in der Wohnung oder auf dem Dachboden zulassen. Diese Heizgeräte sind Stand der Technik und gehören in den Neubau genauso wie in den Gebäude Altbestand.

Heizwertgeräte mit Gebläse ohne Brennwerttechnik sind nicht mehr zulässig bzw. werden nicht mehr produziert. Konventionelle athmosphärische Heizwertgeräte zum Anschluß an vorhandene Kamine sind in einigen Ausnahmefällen noch zulässig. z.B bei Mehrfachbelegung des Kamines im Altbestand durch Kombination von z.B Gaskessel und Gasboilern, allerdings sind diese Geräte durch gesetzliche Vorschriften inzwischen auf eine Heizleistung von 10KW begrenzt, die Warmwasserleistung bleibt davon unberührt und ist je nach Hersteller bis zu 30 KW möglich.

          Heizwerttherme    Brötje BBS  Brötje WBS
            Bilder Fa. Brötje